Beratung im Krankenhaus

Eine gute Kooperation mit der Klinik in Sindelfingen ermöglicht es, Patienten bzw. deren Angehörige frühzeitig vor der Entlassung auf die evtl. notwendige Weiterversorgung zu Hause vorzubereiten. Eine Krankenschwester der Sozialstation mit einem Beratungsbüro direkt im Krankenhaus berät umfassend und natürlich kostenlos über alle Möglichkeiten zur Unterstützung und zeigt Wege auf, wie die Leistungen auch finanziert werden können.

Gleichzeitig informiert diese sogenannte „NeNa-Schwester“ (NeNa steht für „Netzwerk Nachsorge“ die beteiligten häuslichen Dienste, organisiert ggf. Pflegehilfsmittel (Pflegebetten, Rollatoren …) und sorgt damit dafür, dass ein möglichst reibungsloser Übergang gewährleistet wird.

Wenn medizinische Leistungen benötigt werden, so werden auch die Kontakte zum jeweiligen Hausarzt hergestellt, um z.B. die Medikamentenversorgung ab dem ersten Tag zu Hause sicherzustellen.
Diese integrierte Versorgung bietet auch der Klinik den Vorteil, dass die Patienten in eine verlässliche und gesicherte häusliche Situation entlassen werden können und eine kurzfristige Wiederaufnahme in der Klinik verhindert werden kann.

Frau Bärbel Jüstel
Frau Bärbel Jüstel
Ansprechpartnerin
Tel: 07031 - 9818007