Rolf Schneider geht in den Ruhestand

Freude über eine Spende vom KPV Sindelfingen
29. Januar 2020

Rolf Schneider geht in den Ruhestand

Eine Ära geht zu Ende

Nach mehr als 20 Jahren verabschiedet sich der innovative und kreative Kopf Herr Rolf Schneider aus der Ökumenischen Sozialstation Sindelfingen und tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Um diesen Abschied gebührend zu feiern, fand am vergangenen Sonntag ein Gottesdienst in der Martinskirche mit anschließendem Stehempfang statt. Die Begrüßung und die Übersicht über das weitere Programm übernahm der 2. Vorsitzende Philipp Koch. Es folgten wohlwollende und lobende Grußworte von Frau Dr. Clemens, der Sindelfinger Baubürgermeisterin als Vertreterin der Stadt, Herrn Johannes Kessler vom Diakonischen Werk, vom 1. Vorsitzenden Pfarrer Jens Junginger, von Herrn Ivica Grljusic, Geschäftsführer der Stiftung Innovation und Pflege Sindelfingen sowie von Frau Gabriele Warmer von der Mitarbeitervertretung. Den Abschluss der Reden übernahm Rolf Schneider selbst. Er resümierte noch einmal über seinen und den Werdegang der Sozialstation. Symbolisch überreichte er seiner Nachfolgerin Frau Renata Spieler einen Spaten, den er selbst einst zum Spatenstich erhalten hatte. Nachdem der offizielle Teil vorbei war, war es an der Zeit, dass sich die zahlreich erschienenen Wegbegleiter, Mitarbeiter und Freunde persönlich von Herrn Schneider verabschiedeten.